image/svg+xml
image/svg+xml
Einzelcoaching
Über mich

Meine Hunde

Aris - Ein Typ zum Pferde stehlen

Aris kam schon als kleiner Möchtegern im Alter von 9 Wochen zu uns. Er hat mich durch die gesamte Ausbildungszeit und schon zu unzähligen Seminaren begleitet. Auf ihn ist immer Verlass. Er kommt auch oft im Training zum Einsatz, z. B. als Ablenkung oder wenn es um Sozialisation oder Hundebegegnungen geht, denn er ist absolut verträglich mit Mensch und Hund.

Außerdem ist er für jeden Mist zu haben: Von Agility, Longieren, Degility oder Apportieren. Es gibt fast nichts, was er nicht mitmachen würde. Mittlerweile ist er sehr gemütlich unterwegs und seine größte Leidenschaftlich gilt allem Essbaren. Am liebsten begleitet er uns aber auf lange Wanderungen, läuft voller Freude am Pferd mit und ist nebenbei ein begnadeter Mantrailer. Ein Typ zum Pferde stehlen halt.

Sally - Sensible Schönheit

Sally habe ich 2016 mit ca. 6 Jahren während meines Praktikums im Tierheim des Vereins T.i.N.O. übernommen. Damals hatte ich bereits länger die Augen nach einem Zweithund offen gehalten aber mein Lebensgefährte war noch nicht überzeugt. Dann sah ich Sally da in der Hundegruppe sitzen, mit zitternden Beinchen und verständnislosem Blick! Auch wenn es kitschig klingt und ich eigentlich nicht an so etwas glaube - in diesem Moment wusste ich, dieser Hund gehört zu mir.

Der Weg danach war oftmals steinig, denn Madame hatte nicht nur ein Päckchen zu tragen, sondern gleich einen ganzen Koffer gepackt: von Beißvorfällen gegenüber Familienmitgliedern, Leinenpöbelei, Futteraggression, aggressivem Verhalten gegenüber anderen Hunden aber auch Ängsten und Unsicherheiten hatte sie alles im Gepäck und war dadurch mein größtes Lerngeschenk.

Manches war bis zum Schluß nicht ganz einfach aber inzwischen gut zu handhaben. Gerade in der Interaktion mit Artgenossen hat Sally eine mega Entwicklung gemacht. Anfangs hysterisch und unsicher verfügte sie nach einiger Zeit über Kompetenzen, die ich ihr anfangs niemals zugetraut hätte! Gerade beim Dogwalking mit meinen Hundegruppen war sie mir eine wichtige Assistentin, die mir ihrer Aura einfach immer für die notwendige Ruhe in der Gruppe sorgte. Trotz aller Probleme die sie mitbrachte habe ich die Entscheidung Sally zu uns zu holen keinen einzigen Tag bereut. Im Gegenteil, durch Sally durfte ich so unheimlich viel lernen, wir sind dankbar für jeden Tag, den sie bei uns war. Leider wurde unsere gemeinsame Zeit im Oktober 2020 jäh durch einen geplatzten Milztumor beendet und sie trat aus meinem Leben genauso plötzlich wie sie gekommen war. Ich werde sie niemals vergessen!

Fergie - der kleine Wirbelwind

Nach Sallys unerwartetem Tod wurde uns sehr schnell bewusst, dass wir uns so sehr an das Leben mit zwei Hunden gewöhnt hatten, dass ein Leben ohne Zweithund nicht mehr möglich war. Zudem waren wir unendlich traurig und vermissten Sallys fröhliche Art. So wurde sehr schnell klar - ein neuer Hund zieht ein und das möglichst schnell.

Bereits seit einiger Zeit war in mir der Wunsch gereift, der nächste Hund sollte ein Irish Terrier werden und auch mein Lebensgefährte war schnell überzeugt. Mitten in der Corona-Pandemie war es jedoch gar nicht so leicht auf seriöse Weise und relativ zeitnahe an einen Welpen zu kommen. Über eine Canis-Kollegin wurde jedoch der Kontakt zu Fergies Züchterin hergestellt und wie es das Schicksal wollte, waren die Welpen gerade drei Tage zuvor geboren und genau eine(r) war noch nicht versprochen. So kam es dann, dass kurz vor Heiligabend 2020 die kleine Fergie bei uns einzog und seitdem unser Leben auf den Kopf stellt.

Ziemlich schnell haben wir gemerkt, dass auch sie einige Herausforderungen im Gepäck hat: Die Nase funktionierte bereits als kleiner Welpe hervorragend und beim Spaziergang durch Feld und Wald wurde schnell klar, dass zum Thema Jagen hier noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde. Auch an die Schnelligkeit eines Terriers musste ich mich um ehrlich zu sein erst einmal gewöhnen! Zurzeit schlagen wir uns mit pubertären Aufs und Abs herum doch auch wenn es mal brenzlig wird, so verzaubert uns dieser kleine Clown jeden Tag durch ihre lustige und fröhliche Art - man muss sie einfach lieben!

© Alltagshunde 2020 - 2022
AGBDatenschutzImpressum